Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern

Kind in AktionAls Sprachentwicklungsstörung bezeichnet man eine nicht altersgemäße Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten eines Kindes. Betroffen sein kann das sprachliche System auf allen Ebenen. Die nachfolgend aufgeführten Symptome können je nach Ausprägung sowohl einzeln als auch kombiniert auftreten.

Sprachentwicklungsstörungen (SES)

  • eine insgesamt verspätet einsetzende Sprachentwicklung (2.-3. Lebensjahr)
  • Auffälligkeiten in der Aussprache (Dyslalie)
  • Störungen in der Satzbildung (Dysgrammatismus)
  • eingeschränkter Wortschatz
  • Störungen im Kommunikations- und Dialogverhalten

Artikulation

  • ein Laut wird fehlerhaft gebildet (z.B. beim Lispeln = Sigmatismus interdentalis)
  • ein Laut wird durch einen anderen ersetzt (z.B. Sule statt Schule)
  • ein Laut oder eine Silbe werden ausgelassen (z.B. Müse statt Gemüse)

Dysgrammatismus

  • unvollständige Sätze (Wörter oder Satzteile werden ausgelassen)
  • verdrehte Sätze
  • falsche Verwendung von Artikeln, Fällen, Verbbeugung , Mehrzahlbildung….
  • fehlerhafte Anwendung grammatischer Regeln

Late Talker
Late Talker verfügen über einen unterdurchschnittlichen Wortschatzumfang!

  • weniger als 50 Worte im Alter von 24 Monaten
  • weniger als 100 Worte im Alter von 30 Monaten
  • der Wortschatz nimmt langsam oder gar nicht zu
  • es werden keine Wortkombinationen (Zwei- oder Dreiwortäußerungen) gebildet

Sprachentwicklungsstörung bei Mehrsprachigkeit

  • häufig Sprachmischungen
  • Wortschatzdefizite
  • starre syntaktische Strukturen
  • Artikulationsstörungen
  • das Kind hat große Mühe, Handlungen sprachlich wiederzugeben

Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (AVWS)
Eine intakte Informations- und Reizverarbeitung von Sprache ist Voraussetzung für die Entwicklung der „phonologischen Bewusstheit“ und dem darauf aufbauenden „Lese-Schreiberwerb“.

  • Probleme beim Richtungshören
  • Probleme in der auditiven Differenzierung
  • übermäßige Empfindlichkeit gegenüber lauten Schallreizen
  • häufige Missverständnisse, häufiges Nachfragen
  • Probleme beim Auswendiglernen von Liedertexten und Gedichten
  • Kinder schalten im Unterricht nach einiger Zeit ab

Hörstörungen

  • periphere Hörstörung
  • Schwerhörigkeit mit Hörgeräteversorgung
  • Hörtraining mit Cochlear-Implantat-Versorgung

Sprachstörung nach Abschluss der Sprachentwicklung
Eine Aphasie bei Kindern und Jugendlichen führt zu einer Störung :

  • in der Sprachproduktion
  • im Sprachverständnis
  • im Bereich der Schriftsprache

Sprachstörung bei Behinderung
Die Ursachen sind in der Regel multifaktoriell :

  • genetisch/neurologische Faktoren
  • psychische Faktoren

⇒ Verordnungen vom Kinderarzt, HNO-Arzt, Pädaudiologen oder Hausarzt